“Mädels-Abend” von Anna Gesthuysen

Oma und Enkelin – zwei starke Frauen vom Niederrhein und die Frage: Wie viel Ehe verträgt ein erfülltes Leben?

Eine Ehe steht nach sechzig Jahren vor dem Aus – und eine junge Mutter ringt um eine Entscheidung, die nicht nur ihr Leben bestimmen wird. Ruth und Wal­ter leben seit Ruths Sturz im Seniorenheim Burg Winnenthal. Walter möchte am liebsten sofort zurück nach Hause, die vielen lebenslustigen Witwen hier sind ihm unheimlich. Ruth hingegen genießt die Gesellschaft von Gleichge­sinnten. Sie lauscht den Lebensgeschichten der anderen Frauen und singt end­lich wieder im Chor. Keine zehn Pferde werden sie hier wegbringen. Als ihre Enkelin Sara, Mutter eines kleinen Sohnes, die Zusage für ein Forschungssti­pendium in Cambridge erhält und von ihrem Mann vor eine Entscheidung ge­stellt wird, sucht sie Rat bei Ruth. Geschickt verwebt Anne Gesthuysen Gegen­wart und Vergangenheit und erzählt von einem bewegten Frauenleben am Nie­derrhein, das den Bogen vom Zweiten Weltkrieg über die piefigen Fünfziger- und die wilden Siebzigerjahre bis in die Jetztzeit spannt. Von der Liebe und ku­riosen Hochzeitsbräuchen, von Karnevalstraditionen und Anti-AKW-Trecker­fahrten. Von den Herausforderungen einer Jahrzehnte währenden Ehe, von pa­triarchalen Machtstrukturen und gesellschaftlichen Umbrüchen.

Ein gut zu lesender Familienroman, der aus der Sicht zweier starken Frauen erzählt wird. Großmutter und Enkelin stehen sich sehr nahe. Beide versuchen ihr Glück, ihren eigenen Weg zu finden, was ihnen aber nicht immer gelingt. Die Großmutter -Ruth- ist zu sehr in die alten EheKonventionen eingebunden und Sara muss sich zwischen Karriere und Familie entscheiden.

E. L. Sandhausen

Verfügbarkeit in der Gemeindebibliothek prüfen

Dieser Beitrag wurde unter Artikel in den Gemeinde Nachrichten, Buchempfehlungen, Roman veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.