“Kinder der Dunkelheit” von Dacia Maraini

Was war der zarten, taubstummen Alicetta in der Klinik passiert, wo die Pfleger sie doch so liebevoll jeden Abend badeten? Eines Morgens jedenfalls lag sie tot in ihrem Bett…Warum glaubte niemand dem mu­tigen kleinen Tano, der vergeblich seinen Vater anzeigen wollte – bis sein kleines Brüderchen nackt aus dem Tiber gefischt wird? Wie war es möglich, daß Viollca, die elfjährige Albanerin, von ihren Eltern nach Italien zum Geldverdienen geschickt wurde?

Adele Sòfia, die sympathische römische Kommissarin, sieht sich hier mit Verbrechen konfrontiert, die sehr viel mehr von ihr verlangen als nur starke Nerven: die Fälle, die sie aufzuklären hat, entstammen der dunkelsten Seite des Menschen. Es sind Kindergeschichten, die zu­tiefst berühren.

Vielleicht Dacia Marainis schönstes und traurigstes Buch.

Die 12 Kriminalgeschichten beruhen auf Polizeiberichten. Der Blick in die Abgründe der menschlichen Seele ist sachlich, engagiert und berührend.

Armin B., Sandhausen

Verfügbarkeit in der Gemeindebibliothek prüfen

Dieser Beitrag wurde unter Artikel in den Gemeinde Nachrichten, Buchempfehlungen, Erzählungen, Krimi veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.