Das Mädchen im Strom

Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Strän­den des Rheins – und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Gene­ration junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. Ein beeindrucken­des und mitreißendes Zeugnis einer Epoche.
Als Mädchen ist sie im Rhein hinter den Kohleschlep­pern her geschwommen. Sie hatte den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und die junge Jüdin Gudrun Samuel sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie gefasst und kommt in Gestapo-Haft. Ihr gelingt die Flucht, aber sie ist nun nicht mehr das Mainzer Mädchen Gudrun, sondern die Flüchtende Judy. Sie überlebt den Krieg, doch die Odyssee geht weiter.

Dieser Roman ist die Geschichte eines jüdischen Mädchens, das in einem wohl­habenden Elternhaus behütet aufwächst und danach die Nazizeit mit all dem Grauen ( Gestapo-Haft, Flucht nach Shanghai) erleben muss. Die Hauptperson entwickelt sich zu einer starken Frau, die sich behaupten kann und die sich nicht einschüchtern lässt. Ein sehr beeindruckender Roman.

E.L., Sandhausen

Verfügbarkeit in der Gemeindebibliothek prüfen

Dieser Beitrag wurde unter Artikel in den Gemeinde Nachrichten, Buchempfehlungen, Roman veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.