Abschlußparty Heiß auf Lesen

Lesen bildet

Wenn diese Aussage stimmt, woran wir nicht zweifeln, dann ist Sandhausen auf dem Weg zur Bildungsgemeinde. Anders lassen sich die Zahlen vom Sommerleseclub „Heiß auf Lesen“ nicht interpretieren.

Bereits zum sechsten Mal hat sich die Gemeindebibliothek an der Leseclubaktion beteiligt, und immer wieder ist die Beteiligung überwältigend. In diesem Jahr wurde alle bisherigen Rekorde erneut gebrochen. So haben sich 133 Kinder für den Sommerleseclub angemeldet. Tatsächlich haben 101 Kinder aktiv mitgemacht. Davon haben 81 Kinder mindestens drei oder mehr Bücher gelesen.

Zur Verfügung standen 431 Kinder- und Jugendbücher, die ausschließlich an Clubmitglieder ausgeliehen wurden. Insgesamt wurden 1.360 Ausleihen getätigt. Womit jedes Buch im Durchschnitt 3,2 mal ausgeliehen wurde. Um sicher zu stellen, dass die Kinder mehr als nur den Klappentext gelesen hatten, mussten sie bei der Rückgabe neben einer Inhaltsangabe auch noch unterschiedliche Fragen zu Handlung und Personen beantworten.

Bücherstapel den der Sommerlesekönig gelesen hat

Ermöglicht wurde diese Aktion durch großzügige Spenden. Wie schon in den Jahren zuvor hat die Sparkasse Heidelberg mit einer 500 Euro Spende beigetragen, weitere 1.200 Euro steuerten die „Freunde der Gemeindebibliothek Sandhausen e.V.“ bei. Wir wollen aber auch nicht die Spender vergessen die Preise für die Verlosung bei der Abschlussparty beigesteuert haben. Drei Los-Preise kamen vom SV Sandhausen und zusätzlich ein Preis für den Sommer-Lese-König 2017. Vier Preise kamen von der Fachstelle für das Bibliothekswesen und weitere drei Preise von der Gemeindebibliothek. Wie schon in den vergangenen Jahren gab es für die fünf fleißigsten Leser einen Büchergutschein über 20,- Euro vom Freundeskreis der Gemeindebibliothek.

Teilnehmer und Sponsoren

Wie gut das Geld angelegt war, konnte man an den glänzenden Augen der jungen Leser und ihrer Begeisterung sehen. Befragt nach ihrer Motivation zum Lesen gab es eine immer wiederkehrende Antwort: Weil es Spaß macht. Die Faszination Lesen besteht für die jungen Leser aus

  • dem Eintauchen in eine Geschichte
  • immer neuen Abenteuern
  • der Identifikation mit den Protagonisten im Buch
  • unterschiedliche Sichtweisen kennen zu lernen

Bemerkenswert auch eine Antwort: Beim Lesen einer guten Geschichte kann ich besser abschalten als beim Spielen auf dem Handy.

Allen die es dieses Jahr versäumt haben am Sommerleseclub teil zu nehmen ein kleiner Trost. Die 431 Bücher gehen jetzt in den regulären Bestand und können normal ausgeliehen werden.

Wir danken dem Team der Gemeindebibliothek für die gelungene Abschlussveranstaltung und den geleisteten Mehraufwand bei der Rücknahme der Bücher. 1360 mal Zuhören und Fragen stellen neben der normalen Arbeit, auch das ist eine bemerkenswerte Leistung.

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Artikel in den Gemeinde Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.