Piraten entern die Bibliothek

Im Rahmen des Ferienprogramms luden Bibliothek und „Freunde der Gemeindebibliothek e. V.“ 20 Kinder zu einer Piratenschnitzeljagd ein.
Am Eingang zur Bibliothek wurden sie mit Piratentüchern, Piratenschmuck und Augenklappen ausgestattet. Wer wollte bekam auch noch einen Piratenbart oder Narbe aufgemalt. Danach ging es dann in die Bibliothek, wo jeder Pirat sich einen eigenen Piratenhut basteln konnte. So ausgestattet konnte es dann losgehen.
An fünf verschiedenen Stationen mussten die Gruppen zu je fünf Piraten unterschiedliche Aufgaben lösen. Dabei ging es um so knifflige Aufgaben wie die pantomimische Darstellung von Piratenbegriffen, das Angeln einer Flaschenpost mit einem Buchstabenrätsel, dem Lösen verschiedener Rätsel und dem Üben eines Entfesselungstricks. An einer weiteren Station mussten am Benutzercomputer verschiedene Aufgaben gelöst werden, die die Piraten mit den verschiedenen Möglichkeiten der Onlinesuche vertraut machen sollten. An der fünften Station waren dann noch Fragen aus verschiedenen Büchern zu lösen. Und wenn gerade keine Station frei war, konnten die Kinder im Hof einen Piraten aufs Pflaster malen.
Bei jeder Station gab es, für die gelöste Aufgabe, ein Puzzleteil der Schatzkarte. Diese Schatzkarte musste dann noch zusammengesetzt werden und die Schatzsuche führte über weitere Stationen mit verschiedenen Fragen rund um das Schulzentrum wieder in die Bibliothek zurück. Hier gelang es den Kindern schon nach kurzer Suche die Schatztruhe zu finden. Für jedes Kind enthielt die Truhe eine Tüte mit Süßigkeiten und einem kleinen Buch als Anreiz für das eigene Lesen.
Für alle Helfer waren die leuchtenden Augen der Kinder Dank und Anreiz für die weitere Beteiligung am Ferienprogramm.

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Artikel in den Gemeinde Nachrichten, Veranstaltungen FGS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.